Veröffentlichung im Dossier Marche

In der 9. Ausgabe der Zeitschrift „Dossier Marche“, im Artikels über Unternehmungsmodelle, wird über Adriatica Molle geschrieben.

Superlegierungen

So lautet das Kennwort für eine konkurrenzfähige und hochwertige Dauerproduktion in der Federnbranche. So die Worte von Alessandro Vissani

von Emanuela Caruso

In der Branche der Federnproduktion gibt es in Italien tatsächlich nur wenige Betriebe, die sich durch gute Verarbeitung von Superlegierungen für hohe Temperaturen extreme Belastungen auszeichnen.

Wir reden von Superlegierungen wie Inconel, Hastelloy, Nimonic und Titanlegierungen, aber auch Rene, Waspolloy, Elgiloy e Springflex.

Alessandro Vissani ist der Besitzer der Firma Adriatica Molle, die speziell in der Bearbeitung solcher Legierungen tätig ist. Er erzählt uns: „In den letzten Jahren ist die Nachfrage von Superlegierungen beträchtlich gewachsen, so mussten wir alle unsere technischen Ressourcen einsetzen. Dank der positiven Reaktion auf diese Superlegierungen, dank unserer Wachsamkeit gegenüber den Ansprüchen des Kunden, dank eines leistungsfähigen Service und einiger spezifischen Neuheiten, wie die Laser-Markierung der einzelnen Federn, konnten wir das Jahr 2012 positiv abschließen und 2013 mit der richtigen Einstellung beginnen.“

Adriatica Molle erzeugt seit 36 Jahren Federn jeder Sorte und Größe: Zugfedern, Druck- und Schraubenfedern; geschnittene und geformte Bandfedern und Drahtbiegeteile durch bestimmte mechanische Wicklungsverfahren.

Es werden Superlegierungen benutzt, sowie hochwertige Materialien wie u.a. Karbon-Drähte und -bänder, legierte und unlegierte Stähle, Edelstahl, Phosphorbronze, Messing und Neusilber.

„Die weite Erfahrung in den vielen Jahren unserer Aktivität“, so Alessandro Vissani, „erlaubt uns, eine weite Palette an Produkte und Bearbeitungen anzubieten, in kleinen und großen Mengen, sowie in kleinen und großen Formaten. Jede Feder ist nach den Wünschen und Vorstellungen des Kunden hergestellt und unter Anwendung spezifischer Berechnungssoftware und Prüfgeräte. Aufträge für unsere Federn erhalten wir aus den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen, u.a. aus den Bereichen Auto, Haushaltsgeräte, Beleuchtung, aus der Luftfahrt, für Wohnungseinrichtungen, für die Schifffahrt und aus dem Bereich der Biologie und der Medizin.“

Mittel- und langfristig hat sich die Firma Adriatica Molle schon wichtige Ziele gesetzt, wie die Erweiterung der Produktionsabteilung, die Steigerung des Exports in die europäischen Länder und eine ständige Erweiterung des Angebots an Federn aus Superlegierungen.

2015-10-08T11:47:52+00:00 2 Juni - 2013|News, Unkategorisiert|